(Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Fet a Sóller – Anzeige)

Seit ich einen Slow Juicer besitze, also eine Saftpresse, die Obst und Gemüse mit langsamer Umdrehung und ohne Erhitzung presst, kaufe ich viel mehr Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt ein. Ohne Kinderwagen wüsste ich inzwischen gar nicht mehr, wie ich die Tonnen an Obst & Co. nach Hause transportieren könnte. Besonders Zitrusfrüchte fallen ins Gewicht. Und frisch gepresster Orangensaft ist nun mal das Allerbeste, besonders die Kombination mit rote Beete und Sellerie kann ich nur empfehlen. Dennoch haben wir bei uns auf dem Markt bloß zwei Bio-Stände, die nur alle paar Wochen unbehandelte Orangen verkaufen, da sie keinen Hersteller haben, der sie regelmäßig beliefert. Der Vorteil ist, dass man die Orangen direkt am Stand probieren darf, denn ein Beutel voller trockener geschmackloser Orangen sind das Allerschlimmste – ich glaube jeder kennt das Phänomen aus dem Supermarkt. Der Nachteil ist halt, dass ich nur hin und wieder leckere und vor allem unbehandelte Orangen kaufen kann.

Frischer Orangensaft mit Bio-Orangen von Fet a Sóller online kaufen

Bio-Orangen online kaufen

Jetzt bin ich durch eine Leserin, die mir für mein Mandelmilch-Rezept eine Bezugsquelle für günstige Bio-Mandeln empfahl, auf den spanischen Online-Shop Fet a Sóller aufmerksam geworden. Fet a Sóller vertreibt eigene naturbelassene Lebensmittel direkt aus Mallorca, darunter zählen unter anderem nicht nur Mandeln, sondern auch unbehandelte Orangen, Zitronen, Clementinen, Granatäpfel, Avocados, Oliven und viele weitere mallorquinische Spezialitäten. Die Waren werden lokal in kleineren Manufakturen weiterverarbeitet (zum Beispiel zu Marmelade) und sorgen somit auch für Arbeitsplätze vor Ort. Zudem bestehen neben dem Online-Shop auch noch Läden direkt im Ort Sóller, die die Produkte vertreiben.

Als ich auf der Website gelesen habe, dass die erntefrischen Orangen als 10kg Obstkiste direkt vom Erzeuger aus Spanien verschickt werden, habe ich Fet a Sóller angeschrieben und gefragt, ob ich nicht mal ihre Orangen testen dürfte. Freundlicherweise hat mir Fet a Sóller direkt ein ganzes Zitruspaket zukommen lassen – mit frischen Orangen unterschiedlicher Sorten und Bio-Zitronen. Alle Früchte werden frisch vom Baum geerntet und direkt verschickt, sind obendrein naturbelassen, ohne Wachs, ohne Fungizid-Konservierung oder sonstige Chemie. Die Schale ist also wunderbar zum Verzehr geeignet und kann bspw. auch zum Backen als Aroma verwendet werden. Die Zitrusfrüchte werden ausschließlich saisonal geerntet, d.h. nicht eingelagert, so kann man nur zu bestimmten Zeiten Bio-Orangen online kaufen Wann welche Zitrusfrucht zur Verfügung steht und bestellt werden kann, kann man am Erntezeit-Kalender (Seite leider nicht mehr aktiv) auf der Website ablesen – ich habe die Grafik auch hier noch mal eingebunden, da sie wirklich informativ und praktisch für den Verbraucher ist:

Erntezeit Orangen und Zitrusfrüchte
Quelle: Fet a Sóller

Lieferung und Geschmackstest der Bio-Orangen und Bio-Zitronen von Fet a Sóller

Als die Kiste aus Spanien zügig per DPD geliefert wurde, waren wir leider nicht zuhause. Wir mussten sie bei einem kleinen Shop bei uns um die Ecke abholen. Normalerweise hole ich alles zu Fuß ab, aber da es sich um eine >10kg Kiste handelte, chauffierte sie mein Mann netterweise mit dem Auto nach Hause. Nur so als Tipp… vielleicht den Nachbarn rechtzeitig Bescheid geben, falls man eine Orangen-Lieferung erwartet.

Bio-Orangen online kaufen

Die Obstkiste war bis oben hin prall gefüllt mit Zitrusfrüchten, so dass die Orangen in der Kiste selbst nicht umherfliegen konnten, so dass kein zusätzliches Verpackungsmaterial benötigt wird.

Die Orangen an sich waren alle saftig und geschmacklich einfach traumhaft, so unglaublich aromatisch und mit Supermarkt Orangen überhaupt nicht vergleichbar. Wir haben sie innerhalb zwei Wochen aufgebraucht. Warum wachsen bei uns keine Orangenbäume, ich würde alles für ein Orangenbaum im eigenen Garten geben. Man sieht der Schale auf jeden Fall an, dass sie unbehandelt ist. Ich habe die Orangen und Zitronen vor allem zu Saft gepresst und daraus sehr viel Limonade hergestellt, da es nicht besseres gibt als an einem heißem Sommertag leckere und zuckerfreie Limonade zu trinken (Rezept folgt bald).

Die große Menge an Orangen sollten kühl und dunkel gelagert werden, am besten im Keller, da sie sonst bei Hitze sehr schnell anfangen zu schimmeln. Die Bio-Zitronen hielten im Kühlschrank locker vier Wochen.

Kosten & Versandgebühren – wie viel kostet der Spaß?

Bio-Orangen online kaufen - direkt vom Erzeuger von Mallorca Spanien versandkostenfrei von Fet a Sóller

Je nach Orangensorte kostet das Kilo zwischen 2,40-2,60 EUR, die Zitronen ca. 2,50 EUR (Stand: Juli 2017). Auf dem Markt zahle ich für Bio-Orangen am Bio-Stand locker das Doppelte. Bei Bestellung einer Obstkiste von 10kg ist der Versand kostenlos oder ab einem Warenwert von 27,- EUR, sonst zahlt man 4,95 EUR nach Deutschland. Hier ein Überblick aller Versandgebühren. Übrigens stehen auch praktische Mischkisten mit unterschiedlichen Mischverhältnissen der Zitrusfrüchte zur Verfügung.

Die Orangen können auch in einem praktischen Abo-Modell bestellt werden, so dass man vier Wunschtermine aussucht und somit regelmäßig & fast das ganze Jahr mit Orangen beliefert wird – ein Traum! Zudem auch eine sehr nette Geschenkidee. Somit kosten ein Kilo Bio-Orangen nur 1,90 EUR (Nachtrag für die Herbst-/Wintersaison: 2,25-2,29 EUR pro Kilo), was ein wirklich fairer Preis ist.

Fazit: Bio-Orangen online bestellen bei Fet a Sóller

Bio Orangen günstig online bestellen - direkt vom Erzeuger von Mallorca Fet a Sóller gratis Versand

Ein tolles Konzept mit überzeugender Qualität. Da das naturbelassene Obst nicht eingelagert, sondern erntefrisch verschickt wird, erhält man unglaublich leckere Orangen frisch von der Sonneninsel Mallorca. Besonders für Leute, die wie ich viel Saft pressen oder auch für Großfamilien, lohnen sich die 10kg Obstkisten. Ich werde ihn Zukunft öfters meine Bio-Orangen online kaufen, da nicht nur die Qualität sondern auch der Preis für sich spricht. Und der Versand von 10kg Kisten ist sogar gratis. Auch ein Blick auf die weiteren mallorquinischen Spezialitäten bei Fet a Sóller lohnen sich. Lecker!

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on TumblrShare on Google+

Hinweis: Bei verlinkten Produkten zu Shops handelt es sich um Affiliate-Links - dadurch kann meine Arbeit unterstützt werden. Die Preise der Produkte bleiben gleich, ich erhalte nur eine Händler-Provision pro gekauftem Artikel. Natürlich kann auch in jedem anderem Shop bestellt werden.

Noch mehr Gutscheine: Smort Club Gutscheinseite Online Rabatte und Deals für Ernährung Fitness Familie Baby Gesundheit

28 Comments

    1. Hallo, ich sehe gerade, dass der Preis von der Saison abhängt. Jetzt ist der Preis tatsächlich höher. Ich werde den Artikel anpassen, vielen Dank für den Hinweis! 🙂 (Sorry, dein Kommentar ist im Spam gelandet, deswegen die verspätete Rückmeldung.)

  1. Also BIO sind die Früchte wohl nicht. Wenn diese Firma Bio-zertifiziert wäre, dann würde es auch auf der Seite von fet a Soller stehen.
    Ich werde trotzdem eine Kiste bestellen. Aber als Bio darf es nur bezeichnet werden wenn es auch Bio ist.
    Freundliche Grüße
    Anna

    1. Hallo Anna,
      hier mal die Antwort direkt vom Hersteller:
      “Zunächst ist es so, dass die Zertifizierung nach dem BIO Standard in der EU mit extrem vielen Formalitäten verbunden ist. Nur eine unserer Fincas hat dieses Projekt in Angriff genommen – und war erfolgreich. Daher kommen einige unserer Früchte (nicht alle) sowie einige weiterverarbeitete Produkte (Marmeladen, Orangenschale, etc.).
      Alle Orangen und Zitrusfrüchte kommen von verschiedenen Plantagen aus dem Sóller-Tal. Wir machen es zur Bedingung, dass kein chemisches Insektizid oder Fungizid benutzt wird und auch keine Produkte eingesetzt werden, die die Gesundheit beim Verzehr beeinträchtigen kann. Es wird nur organisch und mineralisch gedüngt. Außerdem ist die Schale aller Früchte weder gespritzt noch gewachst.
      Fungizide sind Konservierungsstoffe, die auf die Frucht aufgebracht werden, um die Schimmelbildung zu vermeiden. Diese dringen über die Poren der Schale in die Frucht selbst,- und
      viele Menschen reagieren darauf allergisch. Daher kommt der bekannte Ausschlag durch gespritzte Früchte.
      Wir benutzen keine Fungizide.”
      Ich brauche ehrlich gesagt kein extra BIO-Siegel, da ich von der Qualität und vom Hersteller überzeugt bin. 😉
      LG

    1. Wollte den Gutscheincode SMORT bei einer Bestellung eingeben, der war allerdings nicht bekannt und wurde nicht angenommen.
      Habe ich irgendwas verkehrt gemacht oder nicht verstanden?

    2. Hallo Ulla,
      entschuldige die späte Rückmeldung! Kommentar ist ärgerlicherweise im SPAM-Ordner gelandet! Ich habe es direkt überprüft und bei mir werden die 5 EUR abgezogen. Der Gutschein ist also aktiv und funktioniert! Hm… hast du vielleicht vor oder nach “SMORT” ein Leerzeichen eingegeben? Darauf musst du achten, sonst funktioniert er nicht. Hast du auch alles in Großbuchstaben geschrieben? Versuch es nochmal! LG

  2. Liebe Mone,
    habe mich auf Deine Einschätzung verlassen (hatte leider nicht gesehen, daß Du Provision erhälst) und bestellt. Lieferung kam pünktlich nach 3 Tagen. Aber der Inhalt ließ deutlich zu wünschen übrig: beinahe die Hälfte der Früchte (Orangen und Grapefruit) angestoßen und von wegen “aromatisch” – einfach nur sauer. Eignen sich weder zum Verzehr noch zum Saft machen. Das war die erste und letzte Bestellung. Nie mehr!

    1. Hallo Joshua,
      also vor zwei Wochen ist unsere 10kg-Kiste Orangen eingetroffen und die Orangen aus der gestarteten Saison schmeckten absolut köstlich! Das können meine ganze Familie & Freunde bestätigen! Klar, Grapefruits sind natürlich schon sauer und da wir diese Saison keine bestellt haben, kann ich zu diesen kein Qualitätsurteil abliefern, aber die Orangen war sowas von aromatisch & süß. Wir haben täglich frischen Saft zubereitet und meine Tochter & ich haben jeden Morgen mehrere Orangen zum Frühstück verzehrt. Angestoßen war bei uns übrigens keine einzige Frucht, aber natürlich kommt es auch immer darauf an, wie der örtliche Versandanbieter damit umgeht. Wenn die Pakete einfach in Transporter geschmießen werden, ist das natürlich ärgerlich für den Inhalt! Ja, es tut mir leid, dass du unzufrieden warst, aber wir waren bisher immer vollkommen zufrieden mit Fet a Sóller. Wende dich doch am besten direkt an den Hersteller, weil deine Erfahrung hört sich ja wirklich nicht schön an! LG
      P.S: Übrigens erhalte ich keine Provision pro Bestellung! 😉 Es handelte sich zwar um eine Kooperation, aber mit dem hinterlegten Tracklinglink wird nur zurückverfolgt, wie viele Besucher von meiner Seite auf seine gelangen. Kein Affiliate (PPS, PPL) in irgendeiner Art und Weise! Nur meine ehrliche Meinung. Und was heißt hier “leider nicht gesehen”? Als ob Affiliate was verwerfliches wäre.

    2. Ich habe kürzlich bei Fet a Soller bestellt und bezüglich der “Angeschlagenheit” ähnliche Erfahrungen gemacht. Es sah mir auch nicht so aus, als ob das ein Versandproblem wäre.
      Auch viele Orangen haben nach nur wenigen Tagen faule stellen bekommen.

      Geschmacklich fand ich die Orangen jedoch sehr gut.
      Noch besser allerdings die Grapefruit, die zumindest jetzt Ende Februar sehr süß sind.

      Ich werde mal noch einen anderen Versender testen um zu sehen, ob die “Angeschlagenheit” dort ähnlich ist.

    3. Hallo Cori,
      danke für deine Erfahrung, die Kenntnis mit anderen Händlern wäre sicherlich auch interessant zu erfahren! Oh, hätte ich mal die Grapefruits probiert, aber bei mir ist das so ‘ne Hass-Liebe. 🙂
      LG

    4. Ich bestelle bisher immer bei Quieronaranjas und bin eigentlich sehr zufrieden, es war nur ausnahmsweise mal was zerdrückt. Die machen immer so Pappschnitzel zwischenrein.
      Trotzdem würde mich mal ein Pestizidtest dieser Direktversender interessieren.
      Gruß

  3. Hallo,
    habe heute das 4-er Abo (gleich mit Gutschein) bestellt und schon auf Freunde verteilt – das schweißt wieder näher zusammen und schmeckt dann hoffentlich auch noch!
    Bin gespannt was aus unserem “Orangen-Projekt” wird und vermelde gern meine Erfahrungen…
    Viele liebe Grüße und danke für den ausführlichen Bericht!
    Astrid

    1. Hallo Astrid,
      das freut mich sehr! Wir verteilen sie hier auch immer gleich auf Familie und Freunde und es ist wirklich eine schöne Geste. Alle freuen sich immer, wenn die Orangen-Saison wieder losgeht! 🙂
      Kleiner Tipp: Wir lagern unsere Orangen immer kühl und dunkel & überprüfen sie auch regelmäßig bezüglich Schimmelbildung. Weil es geht schnell, wenn eine Mal “angedetscht” ist, kennt glaube ich jeder. 🙂
      Viel Spaß damit, ich freue mich immer über eine Rückmeldung.
      Liebe Grüße

  4. Bei mir hat das mit dem Gutschein gut geklappt und so waren die 10kg Orangen-Zitronen wirklich günstig.
    Heute ist die Lieferung gekommen und ich freue mich schon auf die Herstellung von kandierten Früchten.

  5. Ich habe auch schon in Spanien bestellt, Qualität wirklich gut!
    Leider gibt es keine Bio Orangen, nur die Aussage das wenig und nach der Ernte garnicht behandelt wird. Aber das kann man nicht überprüfen, wäre interessant ob diese Früchte schonmal auf Schadstoffe getestet wurden. In Spanien sind ja Spritzmittel zugelassen, die hier verboten sind.
    Vertrauen ist schön und gut, aber bekanntlich kann man sich darauf nicht verlassen.

    1. Hallo Oliver,
      ja, ich kann dir zustimmen, so geht es mir auch oft beim Einkaufen auf dem Markt und im Bio-Laden. Man weiß nie, ob das was draufsteht, auch wirklich drin ist. Dem BIO-Siegel kann man auch nicht uneingeschränkt vertrauen, wie oft BIO-Produkten beim Testen durchfallen, oje! Zwar bin ich hier von der Qualität überzeugt, da ich in guten Kontakt & Austausch mit dem Hersteller stehe, aber interessant fände ich auch, ob es als Endverbraucher die Möglichkeit gibt Rückstandsanalysen “privat” bei Laboren durchzuführen. Mal abgesehen von den Kosten, die wahrscheinlich ziemlich hoch wären… Ich kooperiere ja oft mit KoRo Drogerie und an der Firma gefällt mir, dass sie Rückstandsanalyse zu ihren Produkten anbieten. Das sollte eigentlich jede Firma anbieten. LG!

  6. Hallo Mone, also einem Bio Siegel würde ich jetzt primär schonmal vertrauen.
    Natürlich ist man im Leben nie vor Betrug Einzelner gefeit aber generell ist das Siegel schonmal ganz gut. Es ist wohl auch sehr schwer für einen Betrieb das zu erlangen. Sowas riskiert man denke ich nicht so leichtfertig.
    Gruß

    1. Hey Oliver, das “normale” EU-Bio-Siegel ist nicht allzu schwer zu erhalten. So doll viel besser als aus konventionellem Anbau ist das oftmals gar nicht, denn die Erzeuger erfüllen dann oft nur ganz bewusst geraaaade so die Mindestvorgaben, um das begehrte Siegel nutzen zu dürfen. Vor allem ist die Zertifizierung sehr teuer, weshalb viele kleinere Familienbetriebe sich das gar nicht leisten können, obwohl deren Qualität deutlich besser als die Mindeststandards für BIO sein kann. Also meiner Meinung nach ist das Siegel nicht schwer zu erlangen, sondern vor allem eine Geldfrage. Wenn ich persönlich wirklich sicher gehen will, dass ich da gerade Qualität in meinen Wagen lege, dann muss ein naturland-, demeter- oder bioland-BIO-Siegel drauf sein, denn diese stellen deutlich höhere Ansprüche, als das ganz “normale” EU-Bio-Siegel. Diese gibt es aber oftmals nur in Biomärkten, wie z.B. alnatura.

      Wenn ein Erzeuger für mich glaubwürdig darstellt, dass seine Ware besten Bio-Standards entspricht (auch wenn kein Siegel drauf ist), wie ich bei “Fet a Sóller” das Gefühl habe, dann kaufe ich dort auch gerne zu einem Premium-Preis ein, den ich sonst nur für mindestens Bio-Ware ausgeben würde. Ist dann aber natürlich wirklich eine Vertrauensfrage.

      Ich hatte auch schon makellose Lieferungen und manchmal sind schon beim Auspacken ein paar angestoßene Orangen/Zitronen dabei. Das ist aber eben Natur und die Post geht sicher auch nicht immer so zimperlich mit den Paketen um… 😉 Ich finde das vollkommen okay so. Auch waren mal vereinzelt ein paar eher noch unreife Orangen mit noch grünen Stellen dabei. Wer weiß wie viele hundert Kilo die jeden Tag verpacken und verschicken müssen. Kann halt mal passieren.

      Ich werde jetzt sofort zum ersten Mal die Grapefruits bestellen, da es die für dieses Jahr wohl bald nicht mehr gibt (in der Artikelbeschreibung steht “bis ca. Ende April”, aber momentan gibt es sie wohl noch). Bin gespannt, ob der Gutscheincode funktioniert, obwohl ich schon Kunde bin und schon mehrmals bestellt habe.

      Liebe Grüße,
      Markus

    2. Hallo Markus,
      danke für dein Input & Feedback. 😉 Der Gutschein für die Zitrusbestellungen ist leider letzten Monat abgelaufen!
      Liebe Grüße
      Mone

    3. Dank für die Info Markus!
      Nur ist Vertrauen halt schwer, die mit Pestiziden gespritzte Orange sieht genauso aus wie die ungespritzte. Letztere ist aber aufwendiger zu produzieren. Also ich kann einer lapidaren unverbindlichen Aussage eines Händlers nicht einfach so vertrauen. Das wäre naiv. Ich fände es gut wenn man die gängigen Versandhändler getestet werden ob deren Aussagen stimmen. Auch wenns dann kein Original Bio Siegel gibt.
      Das Komische bei Quieronaranjas ist z.B. das sie einige offizielle Bioprodukte aus eigener Produktion anbieten wie Orangensaft, aber keine frischen Bio-Orangen.

    1. Hallo Maria, möchtest du hier über neue Kommentare oder über neue Blog-Beiträge informiert werden? Falls letzteres, empfehle ich dir rechts in der Seitenleiste dich in die Verteilerliste einzutragen (“BLOG VIA E-MAIL ABONNIEREN”). Liebe Grüße

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.